Vita

Curriculum Vitae

Dirk Wink-Hartmann,
born 08.09.1969 in Wittingen/Gifhorn Germany

Freelance artist since 2013
Concert organizer from 1991 to 2012
Musician from 1984 to 1996

Exhibition:

2018
·       Welfenakademie – Braunschweig
·       Private Exhibition – Braunschweig
·       Deutsche Bank – Celle
·       Private Exhibition – Berlin

2017
·       Music academy Niedersachsen – Wolfenbüttel
·       Art-festival – Braunschweig

 2016
·       Schloß Plaue – Plaue/Brandenburg
·       Vita-Mine Verlag & Galerie – Braunschweig

 2015
·       Porsche Center – Braunschweig
·       Foundation-gala / ZAG Foundation  – Theatre Hannover
·       Deutsche Bank – Hannover
·       Volksbank – Braunschweig
·       Kultfenster im Kultviertel – Braunschweig
·       Wagen & Winnen Gerlach Speicher – Salzwedel
·       Wagen & Winnen in der Altmark – Galerie Haselhorst

2014
·       Haarwerk – Braunschweig
·       Torhausgalerie next tot he Botanischen Garden – Braunschweig

2013
·       Group Exhibition “Kunststoff 2013″ –  Art competition for the area Botanischen Garden
e.V. – Braunschweig

  • Winner of the Art-prize „Kunststoff 2013“

Art has found him even though he was never looking for it. A coincidence. Now he cannot get away from it and is overwhelmed how prompt he was part of the art-movement. Many artist dream about being as successful as Dirk Wink-Hartmann is now.

He is an absolute self-taught person and only just started to paint in December 2012. In summer 2013, he already came out as the winner of an art-competition. The Braunschweig art-college invited him to a conversation about „The Braunschweig Art-Phenomenon in 2016.
Wink-Hartmann loves portraits of people. He works on varies materials like canvas, paper and wood. He gets inspired by the internet or finds images with his camera.

In the past Dirk Wink-Hartmann was a professional musician and played many concerts.  He then became a concert-organizer and worked with artist like Elton John, Udo Lindenberg und Ozzy Osbourne. People always played a major role in his life.

He now paints on a daily basis and works almost 8 hours a day. His studio now became a place he feels completely secure in and a location he can fulfill his passion. Ambition, euphoria, strength and creativity helped him to create an extensive portfolio.

Ann-Claire Richter/Braunschweiger Newspaper


Dirk Wink-Hartmann,
geboren am 08.09.1969 in Wittingen/Landkreis Gifhorn

Freiberuflicher Maler seit 2013
Konzertveranstalter von 1991 bis 2012
Musiker von 1984 bis 1996


Ausstellungen:

2018

·       Welfenakademie – Braunschweig
·       Privatausstellung – Braunschweig
·       Deutsche Bank – Celle
·       Privatausstellung – Berlin 

2017

·       Landesmusikakademie Niedersachsen – Wolfenbüttel
·       Kunstfestival – Braunschweig

 2016

·       Schloß Plaue – Plaue/Brandenburg
·       Vita-Mine Verlag & Galerie – Braunschweig

 2015

·       Porsche Zentrum – Braunschweig
·       Stiftungsgala der ZAG Stiftung  – Schauspielhaus Hannover
·       Deutsche Bank – Hannover
·       Volksbank – Braunschweig
·       Kultfenster im Kultviertel – Braunschweig
·       Wagen & Winnen Gerlach Speicher – Salzwedel
·       Wagen & Winnen in der Altmark – Galerie Haselhorst

2014

·       Haarwerk – Braunschweig
·       Torhausgalerie am Botanischen Garten – Braunschweig

2013

·       Gemeinschaftsausstellung “Kunststoff 2013″ –  Kunstwettbewerb des Viertels am
        Botanischen Garten e.V. – Braunschweig.

• Gewinner des Kunstpreises „Kunststoff 2013“. 


Die Kunst hat ihn gefunden, obwohl er gar nicht danach suchte. Ein Zufall. Jetzt kann er nicht mehr davon lassen und ist überwältigt, wie schnell er Fuß gefasst hat in der Szene. Wovon viele Künstler lange träumen: Dirk Wink-Hartmann ist extrem gefragt.

Dabei ist er Autodidakt, hat erst im Dezember 2012 begonnen zu malen. Im Sommer 2013 bereits war er als Sieger aus einem Kunstwettbewerb hervorgegangen. Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig hat ihn 2016 zu einem Gespräch eingeladen „Das Braunschweiger Kunst-Phänomen“, so der Titel.

Wink-Hartmann liebt Porträts von Menschen, er arbeitet auf Leinwänden, Papier oder Holztafeln. Für seine Bilder recherchiert er im Internet, geht mit der Kamera auf Motivsuche.

Früher war Dirk Wink-Hartmann als Musiker unterwegs und gab hunderte von Konzerten. Danach machte er als Konzertveranstalter Karriere. Mit Elton John, Udo Lindenberg und Ozzy Osbourne zum Beispiel oder den Toten Hosen. Der Mensch stand schon immer im Mittelpunkt von Wink-Hartmann.
Er malt fast täglich, bis zu acht Stunden, und erlebt das Atelier als einen geschützten Ort, in dem er sich völlig seiner Leidenschaft überlassen kann. Ehrgeiz und Euphorie, Kraft und Kreativität haben über die Monate ein ungewöhnlich umfangreiches Frühwerk geschaffen. 
 
Ann-Claire Richter/Braunschweiger Zeitung